HEILPÄDAGOGISCHE HILFE
FÜR WEN?

  • nicht altersgemäß entwickelte Kinder
  • seelisch verletzte Kinder
  • Risikokinder, die in ihrer Entwicklung gefährdet sind
  • Kinder mit einer Lernbehinderung oder mit einer geistigen Behinderung
  • Kinder, die in der Familie, im Kindergarten oder in der Schule auffällig sind
  • Kinder und Jugendliche in besonderen Lebenslagen und Krisen (Gewalterfahrung, Krankheit, Scheidung, Trauerbewältigung)
  • …und deren Eltern, Pflegeeltern bzw. Alleinerziehende