DAS LEISTUNGSSPEKTRUM DER
HEILPÄDAGOGISCHEN PRAXIS

  • Anamnese (Problemanalyse)
  • Diagnostik
  • Aufstellung des Förder- und Behandlungsplans
  • Beratung der Eltern bzw. Alleinerziehenden
  • Supervision von Pflegeeltern
  • Krisenintervention
  • Kooperation mit Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen
  • Durchführung von speziellen Behandlungsmaßnahmen
  • Schwerpunkte sind dabei:
    • Ganzheitliche Entwicklungsförderung
    • Heilpädagogische Spieltherapie
    • Videobegleitete Interaktionsbehandlung
    • Wahrnehmungsförderung
    • Multimodale Behandlung von Kindern mit Konzentrationsstörungen und Aufmerksamkeitsproblemen
    • Soziales Gruppentraining
    • Supervision von Pflegeeltern

Die für den heilpädagogischen Bereich vorgesehenen standardisierten und projektiven diagnostischen Verfahren, die Spiel-und Verhaltensbeobachtungen und die medizinischen Ergebnisse entwicklungsneurologischer und neuropsychologischer Untersuchungen helfen uns zu sehen, wo das Kind in seiner Entwicklung steht.

Daran ausgerichtet wird für jedes Kind ein individueller Behandlungsplan erstellt.