ZU MEINER PERSON:

1979-1981

Anstellung als Jugend- und Heimerzieherin in verschiedenen Bereichen der Jugendhilfe

1982

Abschluss der Ausbildung für Heilpädagogik

1982-1986

Anstellung als Heilpädagogin in der Frühförderung in Aschaffenburg

1986-1989

Familienjahre nach der Geburt unserer Tochter

1989-1992

Wiederaufnahme der heilpädagogischen Tätigkeit in der Frühförderung in Aschaffenburg

1992

Umzug nach Ludwigsburg

1992-1994

Anstellung als Heilpädagogin an der Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter der Trägerschaft der Caritas in Ludwigsburg

1993-1998

Ausbildung zur systemischen Familientherapeutin am Institut für Familientherapie in Weinheim (IFW)

Seit 1994

Wechsel in die Selbstständigkeit und Eröffnung meiner Heilpädagogischen Praxis

Seit 1996

Teilzeitanstellung am Sozialpädiatrischen Zentrum in Ludwigsburg mit den Schwerpunkten:

  1. Sprechstunde für Regulations- und Interaktionsstörungen bei Babys und Kleinkindern bis zum 2. Lebensjahr, die ich zusammen mit einer Kinderärztin durchführe
  2. Begleitung von Pflege- und Adoptivfamilien
  3. Spezialisierung auf Kinder mit dem Fetalen Alkoholsyndrom (FAS)

ZUSATZQUALIFIKATIONEN:

  • Frühkindliche Bindung bei Herrn Prof. Karl-Heinz Brisch in München
  • Trauma-Therapie (PITT), psychodynamisch-imaginative Trauma-Therapie, erworben bei Frau Prof. Luise Reddemann

WEITERE TÄTIGKEITEN:

  1. Supervision:
    Seit 3 Jahren bin ich bei Pflegefamilien supervisorisch tätig und ich führe Supervisionen in Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen durch
  2. Vorträge:
    Auf Anfrage, speziell für den Bereich der Pflege-und Adoptivkinder